Datenschutz-Information der FMT International Executive Search GmbH

Für FMT International hat der Schutz personenbezogener Daten höchste Priorität. Wir möchten, dass Sie wissen, wann wir welche Daten speichern und wie wir sie verwenden. Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz sowohl von uns als auch von unseren externen Dienstleistern beachtet werden.

Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass es aufgrund der Struktur des Internets möglich ist, dass die Regeln des Datenschutzes und die unter 6. gennannten Sicherungsmaßnahmen von anderen, nicht im Verantwortungsbereich von uns liegenden Personen oder Institutionen nicht beachtet werden. Insbesondere können unverschlüsselt preisgegebene Daten – auch wenn dies per E-Mail erfolgt – von Dritten mitgelesen werden. Über unser Portal zur Verfügung gestellten Daten werden durch eine verschlüsselte Verbindung mit dem Server gegen Missbrauch geschützt.

Die folgenden Datenschutzhinweise informieren Sie über Art und Umfang der Verarbeitung sogenannter personenbezogener Daten durch die FMT International Executive Search GmbH. Personenbezogene Daten sind Informationen, die Ihrer Person direkt oder mittelbar zuzuordnen sind bzw. zugeordnet werden können.

Die Datenverarbeitung durch die FMT International Executive Search GmbH kann im Wesentlichen in drei Kategorien unterteilt werden:

  • Mit Aufruf der Website der FMT International Executive Search GmbH werden verschiedene Informationen zwischen Ihrem Endgerät und unserem Server ausgetauscht. Hierbei kann es sich auch um personenbezogene Daten handeln. Die so erhobenen Informationen werden u.a. dazu genutzt, unsere Website zu optimieren.

 

  • Zum Zwecke der Vertragsabwicklung werden alle für die Durchführung eines Vertrages mit der FMT International Executive Search GmbH erforderlichen Daten verarbeitet. Sind auch externe Dienstleister in die Abwicklung des Vertrages eingebunden, werden Ihre Daten in dem jeweils erforderlichen Umfang an diese weitergegeben.

 

  • Zum Zwecke der Unterstützung Ihrer Karriereplanung werden Ihre persönlichen Daten in einem zugangsgeschützten Kandidatenportal gespeichert und verarbeitet.

 

Den Vorgaben der DSGVO entsprechend haben Sie unterschiedliche Rechte, die Sie uns gegenüber geltend machen können. Hierzu zählt u.a. das Recht, Widerspruch gegen ausgewählte Datenverarbeitungen einlegen zu können.

Sollten Sie Fragen zu unseren Datenschutzhinweisen haben, können Sie sich jederzeit gern an unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten wenden. Die Kontaktdaten finden Sie nachfolgend.

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch die FMT International Executive Search GmbH, Kurfürstendamm 213, 10719 Berlin („Verantwortlicher“), und für folgende Webseiten: www.fmt-international.com.

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte der FMT International Executive Search GmbH ist unter der o.g. Anschrift, zu Hd. Abteilung Datenschutz, bzw. unter datenschutz@fmt-international.de erreichbar.

Wir erheben, verarbeiten und speichern die vorab genannten personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSVGO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Beim Aufrufen unserer Website werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet und temporär in einem sogenannten Log-File gespeichert. Hierauf haben wir keinen Einfluss.

Folgende Informationen werden dabei auch ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • die IP-Adresse des anfragenden internetfähigen Gerätes,
  • das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs,
  • der Name und die URL der abgerufenen Datei,
  • die Website/Applikation, von der aus der Zugriff erfolgte (Referrer-URL),
  • der von Ihnen verwendete Browser und ggfs. das Betriebssystem Ihres internetfähigen Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der IP-Adresse ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus den nachfolgend aufgelisteten Zwecken der Datenerhebung. An dieser Stelle noch der Hinweis, dass uns aus den erhobenen Daten keine unmittelbaren Rückschlüsse auf Ihre Identität möglich sind und durch uns auch nicht gezogen werden.

Die IP-Adresse Ihres Endgerätes sowie die weiteren oben aufgelisteten Daten werden durch uns für folgende Zwecke genutzt:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität.

Die Daten werden für einen Zeitraum von 14 Monaten gespeichert und danach automatisch gelöscht. Des Weiteren verwenden wir für unsere Website sogenannte Cookies, Tracking-Tools. Um welche Verfahren es sich dabei genau handelt und wie ihre Daten dafür verwendet werden, wird nachfolgend unter Ziffer 3.2. genauer erläutert.

3.2.1. Cookies – Allgemeine Hinweise 

Cookies sind Textinformationen, welche eine besuchte Webseite über den Browser eines Nutzers auf dem Rechner des Nutzers speichert. Die Speicherung erfolgt entweder temporär im Arbeitsspeicher (sog. Session-Cookies) oder permanent auf der Festplatte (sog. permanente Cookies). Cookies senden die Cookie-Informationen bei erneuten Besuchen der gleichen Webseite zurück an den Server und ermöglichen so die Identifikation des Nutzers. So können z.B. Nutzerstatistiken erhoben werden oder das Webangebot auf den jeweiligen Nutzer angepasst werden. Diese Daten werden jedoch nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Webseite persönlich zu identifizieren und werden auch nicht mit personenbezogenen Daten zusammengeführt.

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein auf Grundlage des Artikel 6 Abs, 1 Buchstabe f DSGVO und erheben, verarbeiten und nutzen diese Möglichkeiten ausschließlich zur korrekten Nutzung unserer Systeme.

Nutzer können die Speicherung von Cookies in ihrem Browser deaktivieren oder einschränken. Der Browser kann auch so eingestellt werden, dass Nutzer eine Benachrichtigung erhalten, sobald ein Cookie gesendet wird. Cookies können auch jederzeit von der Festplatte eines PC gelöscht werden. Dies ist sowohl manuell durch Löschung des Ordners „Cookies“ möglich, als auch in vielen Browsern über die entsprechende Lösch-Funktion.

Die Nutzung der Webseite oder von Teilen unserer Webseite kann bei Deaktivierung der Speicherung von Cookies eingeschränkt, weniger nutzerfreundlich oder gänzlich nicht möglich sein, da bestimmte Funktionen unserer Webseite nur verfügbar sind, wenn der Speicherung von Cookies zugestimmt wurde.

3.2.2. Google Analytics

Zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten nutzen wir auf Grundlage des Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website wie

  • Browser-Typ/-Version,
  • verwendetes Betriebssystem,
  • Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite),
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse),
  • Uhrzeit der Serveranfrage,

 

werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung dieser Internetseiten zu erbringen. Auch werden diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten. Es wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die IP-Adressen werden anonymisiert, so dass eine Zuordnung nicht möglich ist (sogenanntes IP-Masking).

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung der Browser-Software verhindern; wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich genutzt werden können.

Tätigkeitsgegenstand der FMT International Executive Search GmbH ist die Suche nach geeigneten Kandidaten für Unternehmen (Executive Search).

Um Kandidaten bei Ihrer beruflichen Neuorientierung den größtmöglichen Komfort zu ermöglichen, bieten wir Ihnen die dauerhafte Speicherung Ihrer persönlichen Daten in einem zugangsgesicherten Kandidatenportal an. Nach Eingabe Ihrer Daten ist keine erneute Dateneingabe erforderlich. Sie können Ihre Daten jederzeit erfahren, ändern oder löschen bzw. Ihre Einwilligung widerrufen (siehe Rechte, 5.).

Sie müssen für die Einrichtung eines Kandidatenprofils nur wenige Daten (Anrede, Vorname, Nachname, Emailadresse, Telefonnummer, aktuelle Unternehmen, aktuelle Position) angeben und erhalten per Email einen persönlichen Link zur Bestätigung.

Für Ihr Kandidatenprofil sind folgende Datenfelder vorgesehen, von denen einige Pflichtfelder und andere optional sind.

Persönliche Daten:

  • Geburtsdatum
  • Familienstand
  • Kinder
  • Nationalität

 

Kontaktdaten:

  • Emailadresse (privat, beruflich)
  • Telefonnummer (privat, beruflich, Festnetz, Mobil)
  • Skype Name
  • Anschrift

 

Aktueller Beruf und Arbeitgeber:

  • Aktuelle Position
  • Aktueller Arbeitgeber
  • Branche
  • Aufgabenbeschreibung
  • Fixes Gehalt/Variables Gehalt (aktuell/Ziel)
  • Kündigungsfrist/Verfügbarkeit

 

Berufliche Laufbahn:

  • Frühere Positionen
  • Frühere Arbeitgeber
  • Ausbildung
  • Sprachkenntnisse
  • Upload von Zeugnissen und Anlagen

 

Arbeitgeberpräferenz:

  • Wunschbranchen
  • Mobilität
  • Ergänzende Bemerkungen

 

a. Vertraulichkeit

FMT International verpflichtet sich, alle im Rahmen des Recruiting-Prozesses bekannt werdenden Informationen vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben. Sofern sich FMT International anderer Unternehmen bei der Datenverarbeitung bedient (sog. Auftragsdatenverarbeitung), sind diese vertraglich verpflichtet, unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften und entsprechend unseren Weisungen sorgfältig mit Ihren Daten umzugehen und sie weder zu eigenen Zwecken zu verwenden noch sie an Dritte weiterzugeben. Die Vertraulichkeitsverpflichtung erstreckt sich auf alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Unternehmens.

b. Weitergabe von Kandidatendaten an Unternehmen

Mit der Benutzung unseres Kandidatenportals und dem Absenden Ihrer Daten willigen Sie aktiv ein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten an Unternehmen (Kunden) weitergeben, die eine Vakanz zu besetzen haben.

Die Weiterverwendung der Daten durch den Kunden unterliegt nicht mehr diesen Datenschutzbestimmungen, sondern ist durch die Datenschutzerklärung und Datenschutzbestimmungen des Kunden geregelt.

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass unser Mailsystem über ein automatisiertes Archivierungsverfahren verfügt. In diesem Fall werden grundsätzlich alle eingehenden und ausgehenden E-Mails aus Gründen des Steuerrechts (GoBD §§ 146, 147 AO) und des Handelsrechts digital und revisionssicher archiviert. Die Aufbewahrungsdauer kann bis zu 10 Jahren betragen.

Seien Sie sich bitte bewusst, dass Ihre Bewerbungsunterlagen nicht verschlüsselt übertragen werden beim Versand per E-Mail. Wir gehen davon aus, dass wir Ihre Bewerbungsmails ebenfalls unverschlüsselt beantworten dürfen. Sollten Sie dies nicht wünschen, so geben Sie uns bitte einen Hinweis in Ihrer Bewerbungsmail. Wir tragen keinerlei Haftung für evtl. unberechtigte Einsichtnahme in Bewerbungsunterlagen durch Dritte, die während der Übermittlung unverschlüsselter E-Mails erfolgen.

Wir benutzen die Recruiting Software Bullhorn zur Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten von Kandidaten und Kunden.

Bullhorn ist ein weltweit agierender, führender Anbieter von CRM- und Betriebssoftware für die Recruiting-Branche. Über 8.000 Personaldienstleister verlassen sich auf die cloudbasierte Bullhorn Plattform. Der Hauptsitz von Bullhorn befindet sich in Boston.

Bullhorn hat sich dazu verpflichtet, die als Datenverarbeiter geltenden EU-Datenschutz-Anforderungen zu erfüllen. Bullhorn ist eines der ersten Applicant-Tracking-Systeme (ATS), das gemäß der SOC-1-Standardklassifikation für Berufe geprüft wird. Auch ist Bullhorn eines der ersten SaaS-Unternehmen (Software-as-a-Service) außerhalb der Finanzindustrie, das Sicherheitsprüfungen gemäß dem SSAE-16/18-Rahmenwerk durchführt. Einmal im Jahr unterzieht sich Bullhorn einem Audit gemäß SOC 1, Typ 2 durch einen unabhängigen Dritten, bei dem bestimmte interne Kontrollen und Prozesse überprüft werden. Geprüft werden dabei interne Führungsstrukturen (Governance), Produktionsabläufe, das Change-Management, die Datensicherung (Backups) und Prozesse der Software-Entwicklung. Dabei wird bewertet, ob bei Bullhorn angemessene Kontrollen und Prozesse in Kraft sind und ob diese aktiv und im Einklang mit den entsprechenden Standards ordnungsgemäß funktionieren. Die aktuelle Datenschutzerklärung von Bullhorn finden Sie unter: https://www.bullhorn.com/de/datenschutz-und-cookie-richtlinie-fuer-deutschland/

Für unsere eignungsdiagnostischen Tests nutzen wir die Test-Plattform der THE ROC Research on Occupational Competencies GmbH, Kurfürstendamm 213, 10719 Berlin.

Im Rahmen der Durchführung der Tests werden ihre Test-Antworten VOLLANONYMISIERT, d.h. ohne identifizierende Merkmale, an The ROC übermittelt und ausgewertet. Die Weitergabe Ihrer Daten erfolgt zum Zwecke der Evaluation des jeweiligen Tests.

Die Firma The ROC GmbH verwendet die über die und von der Testperson erzeugten Daten zu folgenden Zwecken:

  • Zur Erstellung von Ausgaben für den Kunden; beispielsweise zur Erstellung von Berichten auf Basis der von der Testperson eigegebenen Antworten;
  • Zur allgemeinen Verbesserung der Dienste der Plattform, u.a. Verbesserung des jeweiligen Tests
  • Zu wissenschaftlichen Zwecken: Für diesen Zweck werden beispielsweise die von der Testperson eingegebenen Antworten in anonymisierter Form, zu wissenschaftlichen Zwecken genutzt.

Nähere Informationen zum Datenschutz der Testplattform finden Sie unter der URL https://www.therocinstitute.com/datenschutz/

  1. Wir nutzen “Google reCAPTCHA” (im Folgenden “reCAPTCHA”) auf unseren Websites. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (“Google”). Google Inc. mit Sitz in den USA ist für das us-europäische Datenschutzübereinkommen „Privacy Shield“ zertifiziert, welches die Einhaltung des in der EU geltenden Datenschutzniveaus gewährleistet.
  2. Mit reCAPTCHA soll überprüft werden, ob die Dateneingabe auf unseren Websites (z.B. in einem Kontaktformular) durch einen Menschen oder durch ein automatisiertes Programm erfolgt. Hierzu analysiert reCAPTCHA das Verhalten des Websitebesuchers anhand verschiedener Merkmale. Diese Analyse beginnt automatisch, sobald der Websitebesucher die Website betritt. Zur Analyse wertet reCAPTCHA verschiedene Informationen aus (z.B. IP-Adresse, Verweildauer des Websitebesuchers auf der Website oder vom Nutzer getätigte Mausbewegungen). Die bei der Analyse erfassten Daten werden an Google weitergeleitet.
  3. Die reCAPTCHA-Analysen laufen vollständig im Hintergrund. Websitebesucher werden nicht darauf hingewiesen, dass eine Analyse stattfindet. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse daran, seine Webangebote vor missbräuchlicher automatisierter Ausspähung und vor SPAM zu schützen.
  4. Weitere Informationen zu Google reCAPTCHA sowie die Datenschutzerklärung von Google entnehmen Sie folgenden Links: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ und https://www.google.com/recaptcha/intro/android.html.

Diese Webseite nutzt die Youtube-Einbettungsfunktion zur Anzeige und Wiedergabe von Videos des Anbieters „Youtube“. Hierbei wird der erweiterte Datenschutzmodus verwendet, der nach Anbieterangaben eine Speicherung von Nutzerinformationen erst bei Wiedergabe des/der Videos in Gang setzt. Wird die Wiedergabe eingebetteter Youtube-Videos gestartet, setzt der Anbieter „Youtube“ Cookies ein, um Informationen über das Nutzerverhalten zu sammeln. Hinweisen von „Youtube“ zufolge dienen diese unter anderem dazu, Videostatistiken zu erfassen, die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern und missbräuchliche Handlungsweisen zu unterbinden. Unabhängig von einer Wiedergabe der eingebetteten Videos wird bei jedem Aufruf dieser Webseite eine Verbindung zum Google-Netzwerk „DoubleClick“ aufgenommen, was ohne unseren Einfluss weitere Datenverarbeitungsvorgänge auslösen kann.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei „YouTube“ finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

Mit Ausnahme der unter 3. dargestellten Verarbeitungen geben wir Ihre Daten nicht an Empfänger mit Sitz außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraumes weiter. Die unter 3. genannten Verarbeitungen bewirken eine Datenübermittlung an die Server der durch uns beauftragten Anbieter. Diese Server befinden sich teilweise in den USA. Die Datenübermittlung erfolgt nach den Grundsätzen des sogenannten Privacy Shield sowie auf Grundlage sogenannter Standardvertragsklauseln der EU-Kommission.

5.1. Überblick

 

Neben dem Recht auf Widerruf Ihrer uns gegenüber erteilten Einwilligungen stehen Ihnen bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen die folgenden weiteren Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten persönlichen Daten gem. Art. 15 DSGVO; insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht direkt bei Ihnen erhoben wurden.
  • Recht auf Berichtigung unrichtiger oder auf Vervollständigung richtiger Daten gem. Art. 16 DSGVO.
  • Recht auf Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten gem. Art. 17 DSGVO soweit keine gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen oder andere gesetzliche Pflichten bzw. Rechte zur weiteren Speicherung einzuhalten sind.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten gem. Art. 18 DSGVO, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen; der Verantwortliche die Daten nicht mehr benötigt, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit Art. 20 DSGVO, d.h. das Recht, von Ihnen zur Verfügung gestellte bei uns über Sie gespeicherte Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format übertragen zu bekommen, oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.
  • Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

 

Bitte schreiben Sie uns einfach eine E-Mail, wenn Sie Ihre Rechte wahrnehmen möchten oder Fragen dazu haben an: datenschutz@fmt-international.de

 

5.2. Widerspruchsrecht


Unter den Voraussetzungen des Art. 21 Abs. 1 DSGVO kann der Datenverarbeitung aus Gründen, die sich aus der besonderen Situation der betroffenen Person ergeben, widersprochen werden.

Das vorstehende allgemeine Widerspruchsrecht gilt für alle in dieser Datenschutz-Information beschriebenen Verarbeitungszwecke, die auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO verarbeitet werden. Anders als bei dem auf die Datenverarbeitung zu werblichen Zwecken gerichteten speziellen Widerspruchsrecht, sind wir nach der DSGVO zur Umsetzung eines solchen allgemeinen Widerspruchs nur verpflichtet, wenn Sie uns hierfür Gründe von übergeordneter Bedeutung nennen (z.B. eine mögliche Gefahr für Leben oder Gesundheit). Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich an die für die FMT International Executive Search GmbH zuständige Aufsichtsbehörde (Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, www.datenschutz-berlin.de) oder unseren Datenschutzbeauftragten datenschutz@fmt-international.de zu wenden.

Alle von Ihnen persönlich übermittelten Daten, werden mit dem allgemein üblichen und sicheren Standard SSL (Secure Socket Layer) übertragen.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre bei uns gespeicherten persönlichen Daten gegen Manipulation, teilweisen oder vollständigen Verlust und gegen unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Wir sind berechtigt, diese Datenschutzbestimmungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern und/oder zu ergänzen, insbesondere dann, wenn die Services erweitert werden oder Gesetzesänderungen dies erfordern. Die aktuelle Fassung der Datenschutzbestimmungen ist jederzeit auf der Website von FMT International unter https://www.fmt-international.com/datenschutz/abrufbar.

 

Auf die Änderungen und/oder Ergänzungen wird der Nutzer jeweils durch eine entsprechende Änderungsmitteilung an die vom Nutzer für Korrespondenzzwecke mitgeteilte E-Mail-Adresse aufmerksam gemacht.

 

Die Zustimmung zu den Änderungen und/oder Ergänzungen gilt als erteilt, sofern der Nutzer der Änderung nicht innerhalb von 6 Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung schriftlich (per E-Mail) widerspricht.

 

Die männliche Anrede erfolgt nur wegen der besseren Lesbarkeit. Gemeint sind aber weibliche und männliche Personen.